Sommer (Ilse Kleberger)
- Juni 2014 -

Weißt du, wie der Sommer riecht?

Nach Birnen und nach Nelken,

nach Äpfeln und Vergißmeinnicht,

die in der Sonne welken,

nach heißem Sand und kühlem See

und nassen Badehosen,

nach Wasserball und Sonnenkrem,

nach Straßenstaub und Rosen.

Weißt du, wie der Sommer schmeckt?

Nach gelben Aprikosen

und Walderdbeeren, halb versteckt

zwischen Gras und Moosen,

nach Himbeereis, Vanilleeis

und Eis aus Schokolade,

nach Sauerklee vom Wiesenrand

und Brauselimonade.

Weißt du, wie der Sommer klingt?

Nach einer Flötenweise,

die durch die Mittagsstille dringt,

ein Vogel zwitschert leise,

dumpf fällt ein Apfel in das Gras,

der Wind rauscht in den Bäumen,

ein Kind lacht hell, dann schweigt es schnell

und möchte lieber träumen.

Dornröschen
- Sommerfest Uti (20.06.2011) -

Seht ihr dort das große Schloss hinter Hecken, hinter Bäumen.

Menschen, Tiere schlafen fest, alle schlummern, schnarchen, träumen.

Rosen klettern um die Mauern, bis sie ganz umwachsen sind.

Und im hohen Turm des Schlosses schläft das schöne Königskind.

100 Jahre musst du schlafen, doch dann ist der Bann vorbei.

Und ein Prinz wird dich erlösen, wache auf, du bist nun frei.

Ellenbogen
- 2011 -

Ellenbogen, Ellenbogen, sei doch nicht so ungezogen,

auf dem Tisch darfst du nicht sein,

alle Kinder essen fein.

Piep, Piep, Piep - recht guten Appetit.

Danke gleichfalls.